Schulhaus

Schulhaus
Es handelt sich hier um die evangelische Schule, denn es gab auch eine katholische Schule im Ort, die aber nicht mehr existiert. Die Kinder wurden also konfessionell unterrichtet. Erst ab 1955 gab es nur noch eine gemeinsame Schule.
Das Schulgebäude ist 1808 neu erbaut worden, nachdem der Vorgängerbau vom Einsturz bedroht war.
Das Haus war gleichzeitig Wohnhaus, beherbergte die Dreschtenne, die Ställe und eine Schulstube.
1828 saßen bereits 75 Kinder in der engen Schulstube zusammen (wahrscheinlich gingen etwa nur 30% der Kinder zur Schule)
1852 besuchten bereits 114 Kinder die Schule, sodass nun ein Anbau von 2 Klassenräumen für 120  Kinder unvermeidlich wurde. Aber da die Gemeinde der Kostenträger war, konnte der Bau erst 1859 verwirklicht werden.

 

schulhaus-bild

Karl-Heinz Bertram

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.